Zum Frühling hin

Im Moment ist, wenn man so aus dem Fenster schaut (und dem Gepladder an den Dachfenstern zuhört), nicht viel vom Frühling zu spüren, aber ich persönlich ertrage solch Wetter doch besser, wenn ich weiß, daß die warme Jahreszeit vor mir liegt.
Es ist wieder eine Transit-Zeit, in der sich Altes und Neues vermischen.

Die Pfützen im Wald sind teilweise noch hübsch gefroren










Der Schnee weicht nach und nach (und dokumentiert manchmal sehr schön den Übergang)




Die ersten Boten erscheinen







und lassen in mir große Vorfreude aufwallen


Wenn es mal klar war, dann gab es am Himmel großes Kino









Gestern habe ich Fotos von meiner alten Wohnung gemacht (ich helfe, einen Nachmieter zu finden)



War ein seltsames Gefühl, alles so leer zu sehen, aber ich merke auch, da ist der Transit schon abgeschlossen. Meine liebe Vermieterin sagt, daß sie mich vermisst, und ich vermisse sie auch (besuche sie dafür jetzt oft), aber ich bin froh, jetzt da zu sein, wo ich bin, und kann spüren, daß ich viel hinter mir gelassen habe.


Ansonsten läuft alles und die Arbeit macht noch immer Spaß.




(Mal was anderes als die ewigen Mützen-Bilder)


Habt eine gute Zeit

:-)
36 x aufgerufen und abgelegt unter Fotogalerien

Im Fluss

Endlich wieder gesund und wieder am arbeiten.
Umzug komplett abgeschlossen und fast alle Kisten ausgepackt.

Draussen schmilzt der Schnee und es zwitschert schon wie Frühling





Und noch ein lieber Besuch




(Er sucht immer noch winselnd nach Brasky)


Und auf einmal viel Muße, Dinge zu tun, die ich schon lange nicht mehr getan habe




DAS ist doch mal voll OK!

:-)
76 x aufgerufen und abgelegt unter Geplauder

Jupiter-Mond

Zum Glück konnte ich gestern die Beiden erwischen, denn heute, am Vollmond, an dem sie sich auch noch noch ziemlich nahe stehen, ist es bei uns bewölkt,



und ein Glück, daß ich sowas von Zuhause aus sehen kann, denn mich hat nun auch eine Grippe erwischt. So was kommt bei mir immer hinterher, wenn alles Wichtige getan ist.

Ich mag meinen Schlafzimmerausblick sehr (und da bin ich derzeit auch tagsüber viel und schlafe, schlafe, schlafe)




Bleibt gesund!

:-)
53 x aufgerufen und abgelegt unter Mond

Schlüsselübergabe

Heute morgen hat mein Entrümpelungsfred dann alles weggeschafft, was ich, zuerst mühsam und zögerlich, und dann mit immer mehr "Ach, das gibt es auch noch, egal, weg damit!" -Gefühl aussortiert habe, und habe meiner lieben Vermieterin die Schlüssel zurückgegeben. Ein bißchen traurig, aber auch mit dem sicheren und fröhlichen Gefühl einer weiterbestehenden Freundschaft habe ich die Tür hinter mir zugezogen. Im April hätte ich 6 Jahre dort gewohnt, 3 Monate war ich nun im Transit zwischen Altem und Neuen.
Obwohl ich schon seit 1 Monat hier schlafe und mittlerweile schon sehr gut eingerichtet bin, und nun alle meine Sachen wieder an einem Ort sind, habe ich das Gefühl, daß meine Seele noch eine kleine Weile brauchen wird, um hinterherzuziehen. Sie hat es zwar nur ein paar Straßen weiter, aber es ist soviel passiert in diesen 6 Jahren, daß alles abzuschließen und loszulassen noch Verarbeitungszeit braucht.
Damit wieder Platz frei wird, für das komplett neue, komplett andere Leben, in das ich jetzt wachsen werde.
Obwohl die letzten 3 Monate so ziemlich die anstrengendsten Zeiten meines Lebens waren, bin ich jetzt froh.
Tabula Rasa total!


Den Kirchturm sehe ich nun leider nur noch, wenn ich mich umständlich aus dem Fenster recke...





:-)
187 x aufgerufen und abgelegt unter Wohnen

Help & Friends

Vieleicht erinnert sich die Eine oder der Andre noch an mein Nachbarskind. Als ich sie kennenlernte (weil sie sich in Brasky verliebt hatte) war sie 10 und pummelig, jetzt ist sie 16 und eine richtig hübsche, schlanke Frau geworden. Unsere Freundschaft hat sich erhalten, auch wenn wir uns jetzt nicht mehr so oft sehen. Heute hat sie mir schwer beim Räumen geholfen, dazwischen rauchten wir und hatten viel Spaß wie wir es immer hatten.
Der Umzug liegt nun, etwas forciert, in den letzten Zügen, da sich ein Nachmieter fand und die Bude noch (zum Glück nicht von mir) gepinselt werden muss. Erfreulicherweise bekam ich von meinem Chef einen Tag umzugsfrei und angesammelte Überstunden ergeben einen freien Montag, der Umzugsfred meines Vertrauens hat sich alles angekuckt und kommt schon morgen Abend für die erste von hoffentlich nur 2 Fuhren (wobei die 2. das Restgerümpel sein wird und nicht mehr in meine, etwas kleinere Wohnung passen muss).
Dann muss hier noch alles irgendwie würdig verklappt werden und dann ist es tatsächlich getan (davon ein wirklich zu großer Anteil von mir).
Ich bin wirklich durch, denn hier laufen ja noch ganz andere Programme in meinem Leben...

Zum Glück habe ich hier, inmitten noch vieler unausgepackter Kisten ein feines, gemütliches Nestchen





:-)
113 x aufgerufen und abgelegt unter Freunde

Der Mond ist schwarz

und hatte, wie es mir schien in den letzten Tagen nicht nur mich sehr müde gemacht. Ich spüre das Ziehen des Mondes im allgemeinen immer sehr stark, beobachte es aber auch oft am Zustand meiner Mitmenschen. Und in den letzten Tagen gab es alles, von Migräne und Schwindel bis zu bleierner Müdigkeit, und noch immer kippen Leute mit Grippe hintenüber. Es scheinen immer schwere Kräfte am Werk, wenn die Mondin ihr Antlitz verbirgt.
Für eine Sternenguckerin allerdings verfliegt die Müdigkeit, besonders wenn sich um Neumond rum der Himmel aufklärt, und die Milchstraße mit dem schönen Orion mittendrin direkt überm Wohnzimmerfenster des neuen Horstes glitzert. Vom Schlafzimmerfenster habe ich einen tollen Blick auf den Nordstern, und den ewig um ihn kreisenden großen Bildern des großen Wagens und der Kassiopeia. Und vorgestern erwischte ich ihn, den Kometen mit dem bezaubernden Namen. Rechts etwas unterhalb vom Siebengestirn erschien er (allerdings durch mein dickes Fernglas) als ein eher unspektakulärer, nebliger Fleck in der tiefen Schwärze. Doch mit ein bißchen Vorstellungskraft (als alter Sci-Fi-Fan sowieso) konnte ich mich zu dem einsamen Reisenden hindenken, wie er da zwischen den schwarzen Abgründen seine Bahn zieht, und mir vorstellen, ich wäre Rosetta.

Ich freue mich schon auf etwas wärmere Sternnächte, in denen ich das große Telekop (das im Moment hier noch dauernd im Weg rumsteht) ausprobieren werde.

Ich wünsche Euch viele klare Nächte

:-)
96 x aufgerufen und abgelegt unter Mond

Eiszeit

Fototechnisch finde ich Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ja immer sehr interessant
















Die üblicherweise damit einhergehende Kälte nich so





Da finde ich es schön, wenn ich im warmen Horst mit Rauhreif auf dem Dachfenster schöne Sternenhimmel machen kann





Der neue Arbeitsplatz im neuen Horst ist sehr angenehm





Und sehr lieben Besuch habe ich auch schon bekommen :-)




(Vor allem über den Anhang habe ich mich sehr gefreut!)


Die letzten Wochen waren aber für meinen derzeitig eh eher defizitären Energiehaushalt entschieden zu vollgepackt, gestern waberten mir seit langen mal wieder bunte Migräne-Lichter vor den Augen rum, und ich bin froh, daß heute Sonntag ist.

Es ist einer dieser Tunnel-Zeiten, in denen so viel getan werden muss, bis es getan ist, und man muss da irgendwie durch.
Dabei ist gute Planung die eine Hälfte, die andere ist mein kriegerischer Geist, der mich, trotz aller protestierender Zipperlein durch jeden Tag trägt.




Und ein bißchen Hoffnung. Nicht, daß alles anders werden möge, sondern, daß ich es akzeptieren lerne, wie alles ist. Und das immer wieder auch gute Zeiten kommen.





Habt´s schön!

:-)
84 x aufgerufen und abgelegt unter

Stürme, Kometen und Konjunktionen

zur Zeit geht es wirklich rund, wohin man auch schaut, ob im Großen oder im Kleinen. Da frage ich mich schon, inwieweit unser kosmisches Wetter uns Menschen auf der Erde beeinflusst, bei den vielen schrecklichen Sachen, die derzeit passieren.
Und auch unser Erdwetter tut da einiges dazu.
Auch ich fühlte mich unter meinem neuen Dach ordentlich durchgeschüttelt heute Nacht, und um mich herum kriegen gerade mal wieder ganz viele die Grippe, fallen hin oder sind sonstwie durcheinander oder erleben eine schwere Zeit.



Falls ihr heute Abend klare Sicht haben solltet, dann könnt ihr vielleicht heute und in den nächsten Tagen im Südwesten die helle Venus ganz dicht am Merkur stehen sehen.

Und später am Abend, sollte der schöne Orion, der im Südwesten aufgeht, nicht von Wolken verhangen sein, kann man mit etwas Glück rechts von ihm den Kometen "Lovejoy" entdecken.

Ich werde auf jeden Fall ganz besonders am Abend aus allen Luken meines Horstes spähen.

Lohnt sich eh immer...




Doppelte Nebensonne von vorgestern

Heute ziehen die Wolken so schnell über meinen Fenstern vorbei, daß es mir schwindelig beim Zuschauen wird.

Ansonsten hat die Arbeit wieder angefangen und ich habe, zwischen all meinen noch unausgepackten Kisten 250 Wichtelchen gemalt.

Das Wetter ändert sich zur Zeit so schnell, daß ich mit meiner, zur Zeit eher dürftigen Fotoberichterstattung gar nicht mehr hinterher komme

Erst Berge von Schnee




Dann klirrende Kälte



und dann Tauwetter und Frühlingstemperaturen



Obwohl auch in meiner alten Wohnung noch viel Arbeit auf mich wartet, habe ich mir dieses Wochenende ausbedungen, um in meinem neuen Horst heftig rumzuwurschteln, mich zwischendrin hochkonzentriert auszuruhen und mir lecker Essen in meiner, langsam bewohnbaren Küche zu servieren.




Passt gut auch Euch auf!

:-)
204 x aufgerufen und abgelegt unter Ereignisse

Willkommen

Du bist nicht angemeldet.

Bei mir

Heute scheint wieder...
Heute scheint wieder die Sonne, morgen ist wieder Schlampes...
momoseven - 2015/02/28 09:12
Momentan sieht es im...
Momentan sieht es im Norden wohl doch wesentlich besser...
C. Araxe - 2015/02/27 20:00
Das hier
hab ich neulich beim Stöbern wiedergefunden. Ist...
momoseven - 2015/02/23 17:34
Wenn das ...
gekritzelt ist, möchte ich gern die anderen Zeichnungen...
federweiss - 2015/02/23 12:37
Er heisst Zeus und ist...
Er heisst Zeus und ist wirklich sehr speziell :-) Die...
momoseven - 2015/02/21 01:34
Der Hund fetzt ...
und die Zeichnung ist ... innig.
federweiss - 2015/02/20 15:36
Oh, very nice, das freut...
Oh, very nice, das freut mich! :-)
momoseven - 2015/02/03 09:17
naja, was soll ich sagen...
naja, was soll ich sagen - Unkraut vergeht nicht. ich...
chillingmind - 2015/02/02 18:40
Danke
Danke
momoseven - 2015/02/01 22:23
fein, fein :-) ich gratuliere...
fein, fein :-) ich gratuliere Dir - und wünsch...
Luxine - 2015/02/01 13:36

Die Mondin

CURRENT MOON

Kontakt

tocalocamoätweb.de

Copyright

Alle in diesem Blog verwendeten Texte und Fotos unterliegen dem Copyright der Blogbetreiberin Momoseven und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung weiterverwendet und vervielfältigt werden.

Suche

 

Status

Online seit 2434 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2015/02/28 09:12

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Web Counter-Modul


A-Flashmob
Arbeit
Bären
Beiträge des alten momosevenblogs
Bloggerkram
Braskymmatics
Das Wetter
Eigene Videos
Ereignisse
Erinnerungen
Eugenie
Feuer
Fotogalerien
Fotowettbewerb
Freitagstexter
Freunde
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren