Natur

Ich.

Ich.bin.so.müde.




Frühling. Kommt.


:-)
531 x aufgerufen und abgelegt unter Natur

Gefährliche Pracht

An sich habe ich mir mit dem Erkältetsein ja die richtige Zeit ausgesucht: Wochenende und ein Schlechtwettereinbruch.
Mein kleiner lieber Anhang braucht jedoch bei jedem Wetter zumindest einen kleinen Auslauf (im wahrsten Sinne des Wortes), und so packte ich mich in meine dicksten Winterklamotten, und dachte, am Besten gehen wir in den Wald, denn da ist es vielleicht nicht ganz so schlimm mit dem SCHNEE!!!
Seit ich heute früh um 8 aufgestanden bin, schneit es hier nämlich wie verrückt (und da lagen bereits mindestens schon 5 cm).




Seitdem hat es nicht aufgehört, es schneit und schneit, und es ist eine nasse, pappige und schwere Masse, die ich erstmal mühsam von meinem Auto runterkriegen musste. Was ich beim Wald nicht bedacht hatte, ist die Tatsache, daß an den meisten Laubbäumen noch die Blätter dran sind, was bedeutet, daß sie noch mehr von dem ohnehin schon sehr schweren Schnee aufnehmen. Der Anblick meines üblichen Spatzierweges machte mir klar, daß es eine lebensgefährliche Angelegenheit ist, jetzt im Wald rumzulaufen. Da lagen schon haufenweise runtergekrachte Äste, und aus dem Wald schallten weithin richtig gruselige Geräusche.
Also liefen wir nur ein bißchen unter freiem Himmel hin-und her.



Es war aber nicht wirklich gemütlich, der Schnee wirbelte ins Gesicht, und auch der kleine Hund wollte ziemlich schnell gerne wieder ins Auto. Letztlich hat sie dann in den Garten meiner Vermieter gekackt, war wohl doch zu kurz gewesen, der Auslauf.

Beim Nachausefahren auf der Landstraße gab es einen Stau, weil kurz zuvor wieder ein paar Äste auf die Straße gekracht waren, und ich war wirklich froh, daß ich heil wieder Zuhause ankam.

Das wird jetzt überall so aussehen, und ich hoffe nur, daß niemand verletzt wird. Denn je mehr es schneit, desto schwerere Äste werden abbrechen, und das ist wirklich saugefährlich.

Ich jedenfalls bin echt froh, wieder im warmen Horst zu sein, der kurze, aufregende Ausflug hat mich sehr erschöpft, und den Mausezahn wohl auch, sie kuschelt schon auf dem Sofa.



Und da mach ich gleich mit!

:-)
602 x aufgerufen und abgelegt unter Natur

Nöbel

Maerz02-2012-020
Mit Ferden drinne

Und
Maerz02-2012-017
Gleeeeschnöckchen und Ruschwindböschen

Und
Maerz02-2012-019
Hundele

Und

Maerz02-2012-001

Nöbel!

:-)
748 x aufgerufen und abgelegt unter Natur

Himmelsevent

Morgen bei Sonnenaufgang, sofern keine Blödwolken davor gibt es eine Sonnenfinsternis, zwar "nur" eine partielle, aber mich verzückt schon das ungemein.
Viel Spaß beim Gucken und Vorsicht mit den Äuglein!

:-)
780 x aufgerufen und abgelegt unter Natur

Achtung Sternschnuppen!

Hier gibt es das erste Mal seit weißnichtwielang klaren Himmel, und just heute Nacht kommen, wie jedes Jahr die Geminiden vorbei.
Da werde ich mich wohl mal an meine Dachfensterchen hängen....

Viel Glück beim Erspähen für viele gute Wünsche!

:-)

Edit: Mist, Mist, Mist! Leider wegen dichter Bewölkung ersatzlos gestrichen, zumindest bei mir...
Wünscht Euch was Schönes für mich mit, bitte!
:-)
803 x aufgerufen und abgelegt unter Natur

Such(t)

Auch, wenn es sein kann, daß Euch das Thema langsam langweilig wird, ich bin immer noch begeistert bei der Sache. Durch den Wald streifen an sich ist bei mir ja schon eine Art Sucht, aber seit ich auf dem Pilzsuchtrip bin, vergeht kein Waldgang (der mindestens 2-3x die Woche stattfindet) ohne das eher ungeplante Verlassen des Pfades

22-September10-075

hinein ins Gestrüpp, in dem ich mich zur Zeit auch regelmäßig verlaufe, in Äste verstricke, in Brombeeren hängenbleibe, über Steine stolpere, doch auch immer wieder belohnt werde mit kleinen Kostbarkeiten

22-September10-076

Heute habe ich eine Gegend erkundet, bei der jeder Pilzliebhaber kleine spitze Schreie ausgestossen hätte, weil auf kleinstem, bemoosten Raum mindestens 5 verschiedene Sorten (wenn nicht mehr) zu finden waren, wobei meine Kenntisse leider noch nicht so weit reichen, alle identifizieren zu können, aber die Hexen, Maronen, Ziegenlippen und Steinpilze, die kannte ich schon, und die konnten mich dann heute auch noch mal von einem Pilz-Abendessen überzeugen (diesmal mit Rotweinsoße).
Na ja, langsam reicht es, das Pilze essen, aber des Anguckens werde ich nie satt:

22-September10-100
(Diesen würde ich sowieso nicht essen)

Jedenfalls, diese wunderschöne Ecke des Waldes, in der es tatsächlich nicht einmal Müll zum einsammeln gab, dahin könnte ich sogar noch Pilzausgehungerte Berlinreisende mitnehmen, falls diese beizeiten zurückkommen, und das Wetter noch mitspielt.


22-September10-010
Der Wald.
Ich glaube, ich würde verrückt werden, könnte ich nicht immer wieder in ihn eintauchen, und alles hinter mir vergessen.
Oder vielleicht bin ich ja verrückt, weil ich dies tue...!


22-September10-090

Dann bin ich das aber gerne!!!

Schönen Abend Euch Allen

:-)
916 x aufgerufen und abgelegt unter Natur

Wundervolle Nacht

Da Sabinchen Sommerferien hatte, und es immer so lange hell war, kam ich in den letzten Monaten eigentlich so gut wie nie zu den so geliebten Nachtspatziergängen. Entweder gingen wir abends gegen Sonnenuntergang noch mal zusammen los oder das Kind brachte den Hund so kurz vor 8, und die nächste Frage nach: "Und, war´s schön?" war dann immer: "Und, hat sie gekackt?" was normalerweise meistens bejaht wird. Ganz selten kommt es vor, daß nicht, und dann kann ich drauf wetten, daß spätestens nach 1 Stunde nach dem Abendessen ein äusserst dickbäuchiger Hund mit äusserst bedeutsamem Blick vor der Tür sitzt.
So auch heute, und so warf ich mich nach dem Tatort in eine warme Jacke und hinaus in die Nacht, worauf mir sogleich dann eben bewusst wurde, daß es eine Weile her ist, daß ich nachts Draussen war.
Es ist windig hier heute Abend, und zuerst mummelte ich mich in meinen Mantel, und zog die Kapuze über, doch bald spürte ich, daß es kein kalter, höchstens ein kühler, und ein sehr angenehm frischer Wind ist, der diese Nacht durchweht, mal von Nord-West kommend, dann scheinbar von überall her die Haare durcheinanderwirbelnd, ein Wind der direkt bis in die Lungen zu wehen scheint, der das Atmen zu einer köstlichen, tiefen Angelegenheit macht, der nicht beisst, sondern streichelt.
Der Himmel zeigte sich heute sternenbestreut, den Monduntergang über dem Wald hatte ich knapp verpasst, sah nur noch den silbernen Schein hinter den Tannensillhouetten. Zarte Wolkenschleier umwirbelten den hellen Jupiter, den man noch immer sehr gut am süd-östlichen Horizont sehen kann (und mit einem leidlich guten Fernglas auch seine Monde), die Reste von Flugzeugkondensstreifen durchzogen den Himmel kreuz und quer, aber ohne die Sterne zu bedecken.
Auch wenn der Herbst schon an vielen Orten und Momenten spürbar ist, das da Draussen heute Nacht ist eine wunderbare Spätsommernacht, vielleicht die Letzte, zwar schon frisch und kühl, aber noch erfüllt von Grillengezirpe und der Ahnung eines warmen, dunkelgrünen Duftes eines vergangenen Sommertages, mit einem Wind, der etwas Föhniges an sich hat, aber befreiend, nicht beunruhigend wirkt.
Jedenfalls - es war wirklich wunderschön eben da Draussen, und das wollte ich Euch einfach mitbringen.

Und nun schlaft schön, und träumt nur Gutes!!!

:-)
859 x aufgerufen und abgelegt unter Natur

Der Himmel

war heute vor allem gegen Abend mal wieder so aussergewöhnlich abgefahren, daß ich wie schon so oft eine ganze Weile zwischen allen Zimmern hin-und hergerannt bin, und verzückt die Kamera zückte.
Dabei die grellsten Nebensonnen (gleich 2!!!), die ich jemals gesehen habe. Sie waren leider schon wieder am verblassen, bzw. wurden von der riesigen Wolkenwand verschluckt.
Hier die Linke:

15-August-10-014



15-August-10-011



15-August-10-018


und die Rechte:

15-August-10-013



15-August-10-031



15-August-10-021

Soooo hell habe ich dieses Phänomen noch niemals gesehen, vor allem die Linke war fast so hell, wie die Sonne selbst, und ich (und auch meine Kamera) waren total geblendet.

Auf der anderen Seite des Hauses gab es einen Regenbogen ohne Regen

15-August-10-050



15-August-10-027
und dieses Foto sieht aus, als wäre es nicht aus dem 2.Stock, sondern aus einem Flugzeug fotografiert worden, finde ich.
Wenn man sich das Dach wegdenkt.

Schon am Nachmittag dachte ich, daß der Himmel heute besonders sei, er war so tiefblau wie selten.
Besonders bei solchen Gelegenheiten freue ich mich doch sehr über meinen Adlerhorst.

Nun freue ich mich über mein Bettchen, welches im Ostflügel auf mich wartet...

Schlaft alle gut, und habt einen Guten Start in die neue Woche!

:-)
957 x aufgerufen und abgelegt unter Natur

Sommersonnenwende

Heute soll angeblich der Sommer anfangen.
AHA!
Und heute ist die kürzeste Nacht des Jahres, denn heute ist Sonnenwende.
HM!
Das heisst im Klartext, daß die Tage ab heute schon wieder kürzer werden, aber zum Glück ist das noch lange nicht spürbar.
Jetzt bleibt erst einmal ganz optimistisch zu hoffen, daß wir jetzt doch mal ein bisschen Sommer bekommen.
Ich möchte zumindest ein klitzekleines bisschen weniger wie ein Kalkeimer aussehen, und wenigstens ein paar Tage Ohne-Socken-Zeit haben, ich hab mir nämlich zum Geburtstag ein paar ganz tolle Sommerschühchen gekauft. Und wie soll man denn braun werden, wenn man sich immer so einpacken muss?

Seufz!

;-)
930 x aufgerufen und abgelegt unter Natur

Sch-sch-sch-afsk-k-k-ällllte!

BRRRRRR!
Mir kommt es so vor, als taumelten wir vom Winter direkt in den Herbst zurück. War schon Frühling???? Gibt´s noch einen Sommer????
Wäre da draussen nicht soviel Grünes überall auf dem Boden und an den Bäumen, man könnte irgendwie daran zweifeln.
Heute bis Mittag war es hier eigentlich sogar mal recht annehmbar, so mit ein bisschen Sonne (das erste Mal seit Tagen) und schön warm, aber inzwischen rummst es da Draussen schon wieder rum, und es nässt, und ich denke, es ist nur eine Frage von Stunden, bis das Thermometer abstürzt, denn es soll da kommen die Schafskälte.
Ich persönlich habe mir die Wärmebuddel noch mal rausgesucht, und mir in den nächsten Tagen eher weniger Out-Dooraktivitäten vorgenommen, bzw. wenn, dann nur in Vermummelung.
Ich hoffe doch sehr, daß es dann irgendwann doch noch so etwas wie einen Sommer gibt. Ich erinnere mich wieder, warum ich einst auswanderte....
GRUMMELGRUBUMMELGRUMMEL....

Nichtsenendestotrotzenen wünsche ich Euch Allen ein Schönes, entspannendes, und ggfls. kuschliges Wochenende! (Empfohlen!!!)

:-)
868 x aufgerufen und abgelegt unter Natur

Willkommen

Du bist nicht angemeldet.

Bei mir

Liebe Grüße......
Liebe Grüße... :-)
Thiara - 2016/04/07 09:31
Vielen lieben Dank für...
Vielen lieben Dank für Ihre Worte!
momoseven - 2016/02/07 08:38
Liebe Momoseven, ich...
Liebe Momoseven, ich höre aus Ihren Worten die...
Heinrich.Sch - 2016/02/01 16:50
Herzlichen Dank für...
Herzlichen Dank für Deine Worte. Ja, so ist es,...
momoseven - 2016/01/19 23:09
Hey, schön, dass...
Hey, schön, dass du mal wieder ein paar Zeilen...
Hoffende - 2016/01/14 02:27
Dankeschön, ebenso...
Dankeschön, ebenso :-)
momoseven - 2016/01/07 22:45
Einen lieben Gruß...
Einen lieben Gruß mit Dank zurück und ein...
Moonbrother - 2016/01/05 11:42
Gut zu wissen, dass es...
Gut zu wissen, dass es Sie noch gibt.
arboretum - 2015/12/16 10:29
Hallo Ihr Lieben, ich...
Hallo Ihr Lieben, ich lebe noch, komme aber einfach...
momoseven - 2015/12/13 09:23
ach ja.... möööönsch.......
ach ja.... möööönsch.... melden...
rosmarin - 2015/12/05 13:18

Die Mondin

CURRENT MOON

Kontakt

tocalocamoätweb.de

Copyright

Alle in diesem Blog verwendeten Texte und Fotos unterliegen dem Copyright der Blogbetreiberin Momoseven und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung weiterverwendet und vervielfältigt werden.

Suche

 

Status

Online seit 3455 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2016/04/07 09:31

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Web Counter-Modul


A-Flashmob
Arbeit
Bären
Beiträge des alten momosevenblogs
Bloggerkram
Braskymmatics
Das Wetter
Eigene Videos
Ereignisse
Erinnerungen
Eugenie
Experimente
Feuer
Fotogalerien
Fotowettbewerb
Freitagstexter
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren